Start Impressum Mitglied werden Datenschutz Linkskontakt.jpgsidemap.jpg       

ra.jpg

Ohne uns wird´s brenzlig

Jugendfeuerwehr » Chronik  

 


 

 

Die Feuerwehr war früher reine Männersache; galt es doch in harten Einsätzen Brände zu bekämpfen und dabei "seinen Mann" zu stehen. Bis vor etwa 45 Jahren konnte man sich Kinder in Feuerwehren kaum vorstellen. Mit der Beschaffung neuer technischer Geräte wuchs naturgemäß das Interesse der Jungen. Die Wehren erkannten, daß mit der Bildung von Jugendfeuerwehren der Nachwuchs gesichert werden konnte.

1970: Als eine der ersten Feuerwehren im Altkreis Hofgeismar gründete die Wehr Udenhausen im Frühjahr 1970 eine Jugendfeuerwehr. Erster Jugendwart war Lothar Zimmermann. Sport, Spiel und Unterweisung an den Geräten stand im Mittelpunkt der Jugendarbeit.

1974: Am 16.01.1974 wurde Wolfgang Ochs als Jugendwart gewählt. Da inzwischen auch andere Feuerwehren Jugendgruppen gebildet hatten, wurde die Jugendarbeit auch auf Kreisebene organisiert.

1975: Vom 30.05. - 01.06-1975 fand ein Kreiszeltlager in Udenhausen am Kaiserteich statt.

1977: Beim Tag der offenen Tür des Feuerwehrhauses am 13.10.1977 stand die Jugendfeuerwehr im Mittelpunkt; diese stellte sich mit Planspielen und Übungen an Löschgeräten vor.

1978: Am 11.01.1978 wurde Friedrich Wilhelm Sommer als Jugendwart gewählt.

1982: am 12.01.1982 übernahm Gerhard Blackert dieses Amt. Inzwischen hatten sich auch einige Mädchen der Jugendfeuerwehr angeschlossen.

1985: Zum 15 jährigen Bestehen am 11.05.1985 waren benachbarte Jugendfeuerwehren geladen, rund um das Dorfgemeinschaftshaus wurden Spiele und Wettkämpfe ausgetragen.

1986: Am 11.01.1986 wählten die Jugendlichen Karl Heinz Bergmann als Jugendwart.

1988: Bei den Bundeswettkämpfen am 16.06.1988 errang die Jugendfeuerwehr aus Udenhausen in Zierenberg die höchste Punktzahl auf Kreisebene und nahm am 11.09.1988 im Limburg am Landesentscheid teil.

1990: Auch das 20 jährige Bestehen wurde am 30.06.1990 mit neun befreundeten Jugendfeuerwehren am DGH gefeiert.

1992: Am 11.01.1992 wird Mark Paukstat zum Jugendwart gewählt.

1995: Zum 25 jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr hatte diese am 13.05.1995 14 befreundete Jugendfeuerwehren eingeladen. Nach dem Vorbild "Spiele ohne Grenzen" wurden lustige Spiele am DGH ausgetragen. Als Geburtstagsgeschenk erhielten die Jugendlichen von der Stadt neue Einsatzanzüge.

1996: Im Januar 1996 wurde Sonja Zimmermann als Jugendwartin gewählt. Ein Jahr später übernahm das Amt des Jugendfeuerwehrwartes Dennis Paukstat.

1997: Im Jahr 1997 belegte die Jugendfeuerwehr den 1. Platz bei den Bundeswettkämpfen in Immenhausen und nahmen am Großkreisentscheid teil.

2000: Im Januar 2000 hatte Lars Siebert Dennis Paukstat als Jugendfeuerwehrwart abgelöst.

2001: Waren wieder mal die Großen Tage der Jugendfeuerwehr. Das Kreisfeuerwehrfest, Udenhäusertreff und 30 Jahre Jugendfeuerwehr (eigentlich schon 31 Jahre) wurde in Udenhausen gefeiert. Es wurden die Jugendfeuerwehren aus dem ganzen Kreis Hofgeismar zu einem "Spiel ohne Grenzen" an der Turnhalle eingeladen. Die Jugendfeuerwehr war auch 2001 Mitausrichter des Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers. Das Zeltlager fand in Grebenstein statt und wurde von allen vier Wehren der Stadt Grebenstein zusammen ausgerichtet.

2002: Michael Böhm übernahm den Posten Jugendfeuerwehrwart im Januar 2002. Nachdem das Jahr 2002 irgendwie nicht richtig lief und der Nachwuchs ausblieb, veranstaltete die Jugendfeuerwehr ein Werbe-Wochenende. Es wurden alle 8 bis 12 jährigen Kinder aus dem Dorf zu einem Schnupperwochenende eingeladen. Es wurde mit den Kids im Gerätehaus übernachtet. Tagsüber haben wir den Kids die "FEUERWEHR" näher gebracht. Nach diesem Wochenende hat sich der Mitgliederstand auf 23 Mitglieder erhöht. Am Ende von 2002 sind die beiden Jugendwarte, Michael Böhm und Lars Siebert und der Betreuer Jens Hinze aus beruflichen Gründen zurückgetreten. Nun waren es wieder genug Kids, aber keine Jugendwarte..

2003: Also wurde im Januar 2003 für ein Jahr wieder Dennis Paukstat zum Jugendfeuerwehrwart und Nils Hauptreif zu seinem Stellvertreter gewählt. Sie sollten die Jugendfeuerwehr vergrößern und Thomas Schützeberg und Christian Koch an das Amt des Jugendfeuerwehrwarts heranführen. Beide Aufgaben wurden mit vollem Erfolg gelöst. Die Jugendfeuerwehr Udenhausen hatte am 31.12.03 einen Mitgliederstand von 40 Kids und war damit die größte Jugendfeuerwehr im Kreis Hofgeismar.

2004: Thomas Schützeberg wurde im Januar 2004 Jugendfeuerwehrwart und Christian Koch sein Stellvertreter. Die beiden wurden von einem Betreuerteam unterstützt das sich wie folgt zusammensetzt: Jennifer Pfläging, Benjamin Fischer und René Fehling.

2005: Wurden Thomas Schützeberg und Benjamin Fischer zum Jugendwart bzw. Stellv. Jugendwart gewählt. Jennifer Pfläging und Renè Fehling blieben den beiden als Betreuer erhalten..

2006: Die Jugendwarte wurden in ihr zweites Jahr bestätigt und werden ihre beiden Betreuer weiterarbeiten..

 

 


Jugendfeuerwehr » Chronik