Start Impressum Mitglied werden Gästebuch Linkskontakt.jpgsidemap.jpg       
111

Einsatzberichte 2015
Nr. 12 .: Amtshilfe für den Landkreis Kassel                                  28.12.2015
Einsatzort: Grebenstein, Über der Bahn
Alarmzeit: 08:30 Uhr
Einsatzende: 13:00 Uhr
Ausgerückte Einsatzkräfte: 8
Ausgerückte Fahrzeuge: LF 10/6
Einsatzbericht:
Auf Anfrage des Landkreises Kassel wurde ein Bauzaun und ein Pförtnerhäuschen für die Flüchtlingsunterkunft in Grebenstein aufgebaut.
Nr. 11 .: Verkehrsunfall B83                                                            09.11.2015
Einsatzort: Frankenhausen, B83
Alarmzeit: 07:20 Uhr
Einsatzende: 09:30 Uhr
Ausgerückte Einsatzkräfte: 12
Ausgerückte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF
Einsatzbericht:

Zwischen Frankenhausen und Burguffeln kam es auf der Bundesstraße 83 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW.

Nr. 10 .: Person in Notlage                                                              
05.10.2015
Einsatzort: Udenhausen, Wegelange
Alarmzeit: 18:11 Uhr
Einsatzende: 19:01 Uhr
Ausgerückte Einsatzkräfte: 14
Ausgerückte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF
Einsatzbericht:
Nr. 9 .: Amtshilfe für das RP Kassel                                               24.07.2015
Einsatzort: Calden, alter Flugplatz
Alarmzeit: 06:00 Uhr
Einsatzende: 14:15 Uhr
Ausgerückte Einsatzkräfte: 9
Ausgerückte Fahrzeuge: LF 10/6
Einsatzbericht:

Der KatS-Zug der Feuerwehr Grebenstein wurde zur Unterstützung beim Aufbau der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge am alten Flugplatz Calden alarmiert.

Es wurden Bauzäune und Unterkunftszelte aufgebaut.

Nr. 8 .: Ölspur                                                                                 11.07.2015
Einsatzort: Udenhausen, Schützenwiese
Alarmzeit: 07:31 Uhr
Einsatzende: 08: 22 Uhr
Ausgerückte Einsatzkräfte: 12
Ausgerückte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF
Einsatzbericht:
Eine ca. 80 Meter lange Ölspur wurde mittels Ölbindemittel abgestreut. Grund für die Ölspur war ein Motorschaden an einem Transporter. Weiter auslaufendes Öl wurde aufgefangen.
Nr. 7 .: Türöffnung                                                                         19.06.2015
Einsatzort: Udenhausen, Kirchplatz     
Alarmzeit: 21:27 Uhr
Einsatzende: 21:54 Uhr
Ausgerückte Einsatzkräfte: 9
Ausgerückte Fahrzeuge: LF 10/6
Nr. 6 .: Verkehrsunfall                                                                  04.06.2015
Einsatzort: Kreisstraße 51                   
Alarmzeit: 01:28 Uhr
Einsatzende: 02:53 Uhr
Ausgerückte Einsatzkräfte: 10
Ausgerückte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF
Einsatzbericht:

Eine Fahrerin ist mit ihrem PKW vor einen Baum gefahren und konnte sich nicht selbst aus dem Auto befreien. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet. Ausserdem wurde die Fahrertür mittels hydraulischem Rettungsgerät geöffnet.

Weitere Einsatzkräfte: FF Grebenstein mit ELW 1, HLF 20/16, LF 16 & GW-L 1

                                 Rettungsdienst mit RTW & NEF

                                 Polizei Hofgeismar

Bericht auf www.hna.de

Nr. 5 .: Kleineinsatz - Baum auf Fahrbahn                                    05.05.2015
Einsatzort: Udenhausen, Rainberg       
Alarmzeit: 17:53 Uhr
Einsatzende: 18:35 Uhr
Ausgerückte Einsatzkräfte: 6
Ausgerückte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF
Einsatzbericht:
Ein Baum ist auf die Straße gestürzt und hat diese komplett blockiert. Der Baum wurde mittels Motorkettensäge zerlegt und von der Straße entfernt.
Nr. 4 .: Person in Notlage                                                           
02.04.2015
Einsatzort: Udenhausen, Kirchplatz      
Alarmzeit: 23:23 Uhr
Einsatzende: 00:25 Uhr
Ausgerückte Einsatzkräfte: 15
Ausgerückte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF
Einsatzbericht:

Ein älterer Herr ist in seinem Haus gestürzt, hat sich verletzt und konnte nicht mehr aus eigener Kraft aufstehen. Er betätigte den Hausnotruf, allerdings bestand kein Sprechkontakt zur Hausnotrufzentrale. Aufgrund dessen wurde die Feuerwehr zur Türöffnung alarmiert. Die Tür konnte ohne Spezialgerät geöffnet werden und der Mann wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdient betreut.

Die mitalarmierte FF Grebenstein musste nicht mehr eingreifen.

Nr. 3 .: Brand im Gebäude                                                        25.03.2015
Einsatzort: Grebenstein, Eulenbergstr.  
Alarmzeit: 04:06 Uhr
Einsatzende: 09:20 Uhr
Ausgerückte Einsatzkräfte: 17
Ausgerückte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF
Einsatzbericht:

Im Heizungsraum des Wohnhauses ist, vermutlich durch einen technischen Defekt, ein Brand ausgebrochen. Die Bewohner des Hauses wurden durch die Rachmelder geweckt und konnten das Haus selbst verlassen. Sie wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Der Brand wurde mittels Innen- & Außenangriff bekämpft und das komplett verrauchte Haus mit dem Überdrucklüfter belüftet. Außerdem wurde aus dem nahegelegenen Mühlgraben eine zweite Wasserversorgung aufgebaut.

Weitere Einsatzkräfte: FF Grebenstein mit ELW 1, HLF 20/16, LF 16 & GW-L 1

                                 FF Schachten mit TLF 16/25 & MTF

                                 FF Burguffeln mit TSF-W & MTF

                                 FF Hofgeismar mit DLK 23/12 & TLF 24/50

                                 Brandschutzaufsichtsdienst Kreis Kassel

                                 Polizei Hofgeismar

 

Bericht auf www.hna.de

Nr. 2 .: Sturmschaden                                                              10.01.2015
Einsatzort: Udenhausen, Mittelstraße    
Alarmzeit: 18:18 Uhr
Einsatzende: 20:28 Uhr
Ausgerückte Einsatzkräfte: 13
Ausgerückte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF
Einsatzbericht:

Durch starken Wind wurde das Dach eines Hauses teilweise abgedeckt. Da das Haus direkt an der Ortsdurchfahrt steht, wurde vorsichtshalber die Straße gesperrt und der Verkehr, nach Absprache mit der Polizei, umgeleitet. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.


Nr. 1 .: Kleineinsatz                                                                 07.01.2015
Einsatzort: Udenhausen, Kirchplatz      
Alarmzeit: 18:19 Uhr
Einsatzende: 19:04 Uhr
Ausgerückte Einsatzkräfte: 7
Ausgerückte Fahrzeuge: LF 10/6
Einsatzbericht:
Die Bewohner eines Hauses haben eine Autobatterie im Wohnraum ihres Hauses geladen. Doch sie haben vergessen die Batterie rechtzeitig abzuklemmen und die Batterieflüssigkeit kochte in der Batterie. Dabei entstanden reizende Dämpfe, die sich im gesamten Haus verteilten. Das Haus wurde mittels Überdrucklüfter belüftet.